27 Jahre auf den Markt
In 7 Ländern vertreten
Kunden aus mehr als 100 Ländern
Unterstützung von der Entwicklung bis zur Produktion
ELECTRONIC ASSEMBLY

Minimaler Entwicklungsaufwand und maximale Ergebnisse mit Uni TFT-Displays

MedicalIndustrial displayIntelligent display

Die Quick UniTFT-Serie ermöglicht dank des integrierten Befehlssatzes und der objektbasierten Layout-Software eine äußert schnelle Drag-and-Drop-Entwicklung für moderne Schnittstellen, auch ohne Expertenwissen.

Gut strukturierte Displays und Menüstrukturen, die auf einen Blick leicht verständlich sind – das sind heutzutage die wichtigsten Anforderungen an Gerätedisplays, insbesondere im medizinischen Segment. Eine grundlegende Übersicht über die Quick UniTFT-Serie wurde Ihnen in unserem letzten Artikel vorgestellt; dieses Mal präsentieren wir Ihnen eine Übersicht über weitere interessante Vorteile dieser Serie.

Was macht die QuickUniTFT-Serie so außergewöhnlich?

Die QuickUniTFT-Displays ermöglichen eine äußerst schnelle Entwicklung über eine objektorientierte Drag-and-Drop-Programmierung, für die kein Expertenwissen erforderlich ist. Nachdem Sie sich mit der Umgebung und den Möglichkeiten vertraut gemacht haben, lässt sich innerhalb weniger Stunden eine sehr leistungsstarke Grafikschnittstelle designen.

Diese extreme Vereinfachung und Beschleunigung der Entwicklung macht die höheren Kosten des Moduls im Vergleich zu Standard-TFT-Modulen ohne Weiteres wett, zumindest was die Produktion in kleinen und mittleren Stückzahlen betrifft.

Dank des kompakten 5″-Diagonalbildschirms (136 mm x 96 mm), eignet sich uniTFT050 ideal zur Verwendung in medizinischen Geräten. Die Serie bietet dennoch eine Vektorgrafikanzeige mit 800 x 480 Pixeln. Der äußerst schnelle Bildaufbau mit 50 fps garantiert eine streifenfreie Anzeige mit beweglichen Objekten und Animationen. Die außergewöhnliche Helligkeit mit 900 cd/m² garantiert eine sehr kontrastreiche Anzeige unter allen Lichtbedingungen, einschließlich direkter Sonneneinstrahlung.

Die EA uniTFT50-A-Version ist nicht mit einem Touchpanel ausgestattet, während EA uniTFT50-ATC mit einem kapazitativen Multitouch-Panel ausgestattet ist, das auch hinter einer vier Millimeter dicken Glasscheibe oder bei der Arbeit mit Handschuhen bedient werden kann.

Praktisches Drag-and-Drop-Bildschirm-Layout
Dank des integrierten Befehlssatzes und des Grafikeditors „uniSKETCH for Windows“ können auch technisch weniger versierte Entwickler attraktive Designs von Grafikumgebungen erstellen. Entwickler werden durch standardisierte, individuell anpassbare Stylesheets und durch eine umfangreiche Bibliothek mit grafisch ansprechenden Objekten wie Dreh- und Schiebereglern unterstützt. Die Eigenschaften aller Bildschirmelemente (z. B. Form, Farbe, Position oder gespeicherte Aktionen) können jederzeit bearbeitet werden.

Die entsprechenden Befehle sind entweder als Makros auf der integrierten microSD-Karte gespeichert oder können während der Laufzeit über die serielle Schnittstelle abgerufen werden. Bilder in allen gängigen Formaten lassen sich ohne Weiteres in das Layout integrieren. Audiodateien können bedarfsweise wiedergegeben werden, zum Beispiel um akustisch auf eine Warnung oder einen Fehler hinzuweisen. Dank der variablen Transparenz (Alpha Blending) ist eine klare und gut sichtbare Anzeige von Nachrichten, Touch-Keys und weiterer Merkmale ohne Weiteres möglich.

Auch an die internationale Verwendung wurde gedacht: Aufgrund des frei skalierbaren Vektordisplays und der Unicode-Unterstützung stellen auch chinesische Zeichen kein Problem dar. Unter Verwendung der integrierten, batteriegepufferten Zeitbasis können Ereignisse nicht nur mit einem Zeitstempel auf der integrierten microSD-Karte dokumentiert, sondern Prozesse auch automatisch kontrolliert werden.

Große Auswahl an Schnittstellen

Die Bildschirmmodule werden mit 3,3 V betrieben. Alle Panels haben eine USB-Programmierschnittstelle für die Programmierung (Flashing) oder für den späteren Betrieb. Darüber hinaus bieten die Module sechs serielle Schnittstellen: Je zwei RS232-, SPI- und I²C-Anschlüsse. Die seriellen Schnittstellen werden für die Kommunikation mit einem übergeordneten Controller (Host) verwendet, können jedoch auch mit Sensoren oder Aktoren verwendet werden.
Vier Analogeingänge mit der Möglichkeit zur automatischen Reaktion und ein PWM-Ausgang für Steuerungsaufgaben sind ebenfalls dauerhaft integriert. Die Liste an Kommunikationsschnittstellen wird durch 16 E/A-Leitungen abgerundet, die auf 128 erweitert werden können. Kamerabilder können über den analogen Videoeingang direkt auf dem Display angezeigt werden und zu Dokumentationszwecken als Hardcopy-Bilder auf der integrierten microSD-Karte gespeichert werden.

Drei Größen, drei Varianten
Abgesehen von den Modellen uniTFT050-A und uniTFT050-ATC mit 5 Zoll, stellt ELECTRONIC ASSEMBLY derzeit zwei weitere Modelle mit anderen Größen her: Das 7”-Modell EA uniTFT070 mit 1,024 x 600 Pixeln und das größte Modell – das 10.1”-Display EA uniTFT101 mit 1,280 x 800 Pixeln, die in drei ähnlichen Versionen erhältlich sind: ohne TP, mit kapazitativem TP oder mit resistivem TP.

Bereits während der Entwicklung der QuickUniTFT-Displayserie standen spezielle Anforderungen für medizintechnische Komponenten im Fokus. Entwicklung und Produktion werden unter Einhaltung eines strikten Qualitätsmanagements gemäß ISO9001:2015 durchgeführt. Und die Display-Module werden auf viele Jahren hinaus erhältlich sein, ganz so, wie wir es von Electronic Assembly-Produkten kennen. Der Hersteller vereinfacht komplexe medizinische Zertifizierungsprozesse durch einen EMV-Bericht.

Um schnell einen Überblick über die neue Display-Serie zu bekommen, bietet ELECTRONIC ASSEMBLY die interaktive Demo-App „uniTFT“ für Android und iOS an. Zudem ist der Editor „uniSKETCH“ inklusive vollständigem Simulator gratis erhältlich.

Die extreme Vereinfachung und Beschleunigung der Entwicklung macht den höheren Preis des uniTFT-Moduls im Vergleich zu Standard-TFT-Modulen wett, insbesondere was das Produktionspotential von Geräten in kleinen und mittleren Stückzahlen betrifft, da es hier nicht ökonomisch wäre, Monate ausschließlich auf die Entwicklung einer Grafikschnittstelle mithilfe von (nicht intelligenten) Standard-TFTs aufzuwenden.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse an uniTFT-Modulversionen von Electronic Assembly über die E-Mail-Adresse verkauf@soselectronic.de

Videos

New family of powerful intelligent displays from Electronic Assembly with several interfaces and intuitive programming.

Verpassen Sie solche Artikel nicht!

Gefallen Ihnen unsere Artikel? Verpassen Sie jetzt keine mehr! Sie müssen sich um nichts kümmern, wir arrangieren die Lieferung an Sie.


Ergänzende Produkte

Bild Typ / Beschreibung Best. Nr. Art Hersteller lagernd Werkslager Preis / Stück ohne MwSt
QUICKUNITFT050C ELECTRONIC ASSEMBLY QUICKUNITFT050C

EA uniTFT050-ATC Display + Quickstartboard + USB Kabel

Mehr Informationen: QUICKUNITFTe.pdf

TFT-Module

229845
S

ELECTRONIC ASSEMBLY

lagernd 1 Stck.
-

1 Stck+ 266,59 €

Ich bestelle:
  • in den Warenkorb legen
  • Preisanfrage
  • Zu Favoriten hinzufügen
  • Zu Watchdog hinzufügen
  • Artikel zum Vergleichen hinzufügen

QUICKUNITFT050C ELECTRONIC ASSEMBLY  
QUICKUNITFT050C

EA uniTFT050-ATC Display + Quickstartboard + USB Kabel

TFT-Module

Bestellnummer: 229845
Hersteller: ELECTRONIC ASSEMBLY
lagernd 1 Stck.
1 Stck+
266,59 €
Ich bestelle:
  • in den Warenkorb legen
  • Preisanfrage
  • Zu Favoriten hinzufügen
  • Zu Watchdog hinzufügen
  • Artikel zum Vergleichen hinzufügen
Fehler melden

Was Sie ändern würden? Haben Sie ein Fehler gefunden? Sie haben eine interessante Bemerkung? Teilen Sie mit uns Ihre Hinweise mit, die wertvollsten werden von uns belohnt. Es reicht wenn Sie mit Ihren eigenen Worten die Fehler oder Kommentare beschreiben und geben Sie Ihren Erreichbarkeit an. Danke.

Kontaktdaten
Cookie-Dateien helfen uns bei der Bereitstellung von Dienstleistungen. Durch die Nutzung unserer Dienstleistungen drücken Sie Ihr Einverständnis zur Verwendung der Cookie-Dateien aus.
OK Mehr Informationen